Hotel zum Stern Monschau
Familiär geführtes Hotel mit eigenem Restaurant in der Monschauer Altstadt

Sehenswürdigkeiten

Idyllische Fachwerkhäuser, enge Gassen aus Kopfsteinpflastern.
Mit seinem mittelalterlichen Stadtbild ist Monschau eines der beliebtesten Urlaubs- und Ausflugsziele in der Eifel.
Unser Hotel liegt direkt an der Rur. Eine kleine Brücke führt hinüber zum Marktplatz. 
Von uns aus starten sie zentral in das Hohe Venn, den Eifelsteig und weitere Sehenswürdigkeiten in und um Monschau.

  • Unser Hotel und unsere Brücke
    Die Brücke, die unser Hotel mit dem Marktplatz verbindet, ist bekannt aus Reiseführern über Monschau, Fernsehberichten über Monschau und aus dem Hollywood-Actionthriller Collide mit  Felicity Jones, Nicholas Hoult, Anthony Hopkins und Ben Kingsley.
  • Monschaus Fachwerkhäuser bewundern
    Spazieren Sie durch die verwinkelten Gassen mit den einzigartigen Fachwerkhäusern Monschaus, um die gleichnamige Burg oder das Rote Haus zu erkunden.
  • Alte Sümpfe im Naturpark Hohes Venn-Eifel entdecken 

    Der Naturpark an der deutsch-belgischen Grenze bietet teilweise über 10.000 Jahre altes Moor, aufgeschüttete Sümpfe und eine vielfältige Flora und Fauna. Wandern Sie auf dem 313 km langen schönen Eifelsteig an aufragenden Bäumen vorbei durch eine unberührte und abwechslungsreiche Landschaft. Eine Wanderung auf dem Eifelsteig führt in das größte noch intakte Hochmoor Europas - das Hohe Venn, durch den einzigen Nationalpark Nordrhein-Westfalens, in die Vulkaneifel bis zu den Buntsandsteinfelsen oberhalb von Trier.

  • Rotes Haus
    Das Rote Haus wurde 1752 von dem Tuchmacher und Kaufmann Johann Heinrich Scheibler als Wohn- und Geschäftshaus erbaut. Mit seiner kompletten Einrichtung in den Stilen Rokoko, Louis-Seize und Empire spiegelt es noch heute den Glanz großbürgerlicher Wohnkultur in einer seltenen Geschlossenheit wider.

  • Historische Senfmühle
    Heute wird in der 5. und 6. Generation Senf in einer über 100 Jahre alten Senfmühle hergestellt, die ursprünglich über ein Wasserrad angetrieben, heute noch mit einer alten Transmission arbeitet und in ihrer Produktionsweise besichtigt werden kann. Im Anschluss habe Sie die Möglichkeit den dort hergestellten Senf zu kaufen.
  • Caffee Rösterei Wilhelm Maassen
    Schon im Jahre 1862 hat Wilhelm Maassen, der Ur-Urgroßvater der Gebrüder Maassen, die die Rösterei heute betreiben, ausgewählte Rohkaffees zu feinsten Röstungen veredelt.
  • Monschauer Glashütte
    Besuchen Sie die Glashütte in Monschau und erleben sie das uralte Handwerk der Glasbläserei. Diese Kunst hat ihren Ursprung im Römischen Reich, dessen handwerkliche Techniken bis heute erhalten geblieben sind.
  • Sandskulpturen - die Perle Europas
    Treten Sie ein in die wunderbare Welt der Sandskulpturen und entdecken Sie die goldenen Perlen Europas. Die Reise durch Europa ist eine hochkarätige Veranstaltung, bei der jeder Besucher - egal ob jung oder alt- atemberaubende, aus Sand geformte, Monumente bestaunen kann.
  • Monschauer Stadtbahn
    Warum wollen Sie zu Fuß Monschaus Sehenswürdigkeiten erkunden, wenn Sie mit der Stadtbahn bequem gefahren und über die Geschichte der Tuchmacherstadt informiert werden?
  • Felsenkeller Brauerei Museum
    Bei einem Rundgang durch Sudhaus, Gär- und Lagerkeller kann man erfahren, wie hier bis vor wenigen Jahren das beliebte Monschauer "Felsquell" nach alter Tradition hergestellt wurde.
  • Eifeler Photographika & Film Museum
    Der gelernte Fotograf und Gastronom Wolfgang Geisel zeigt Ihnen in seiner liebevoll zusammengestellten Ausstellung die Geschichte der Fotografie von der Laterna Magica bis zur heutigen Digitalkamera.
  • Druckerei Museum Weiss
    Quer durch die Geschichte bis zu den modernsten Druckmaschinen und dem Internet führt das Druckereimuseum Weiss in Monschau-Imgenbroich die Besucher.   
  • Vennbahnradweg
    Die Strecke verläuft entlang des ehemaligen Gleisbettes der Vennbahn zwischen Aachen über Sankt Vith bis Troisvierges. Der Streckenverlauf führt durch Kornelimünster, Roetgen, Lammersdorf, Monschau, Kalterherberg und St.Vith bis Troisvierges.
  • Rurtalsperre
    Die Rurtalsperre ist eine 77,4 m hohe, seit 1938 existierende Talsperre, die die Rur zum 7,83 km² Rursee aufstaut. Der durch die Rurtalsperre Schwammenauel aufgestaute Rursee hat ein Volumen von 203,2 Mio. m³ Stauraum.      
  • Rursee
    Besuchen Sie das Naturerlebnisbad Einruhr oder das Naturfreibad in Rurberg und genießen Sie einen Sprung ins kühle Nass.
  • Greifvogelstation Hellenthal
    Die Greifvogelstation Hellenthal eine der ältesten und größten Anlagen ihrer Art in Mitteleuropa. Vom kleinen Sperlingskauz bis zum riesigen Andenkondor, mit drei Metern Flügelspannweite, haben hier viele verschiedene Greifvogelarten ein Zuhause.
  • Freilichtmuseum Kommern
    Im LVR-Freilichtmuseum und Landesmuseum für Volkskunde können sich die Besucher auf eine spannende Zeitreise durch das frühere Leben auf dem Lande begeben. Bauernhöfe, Windmühlen, Werkstätten, dörfliche Gemeinschaftsbauten; rund 65 Gebäude aus den Regionen des Rheinlandes zeigen eindrucksvoll das Wohnen und Wirken der ländlichen Bevölkerung seit dem Ende des 15. Jahrhunderts. Das Museum erreichen sie in 45 MInuten mit dem Auto.
  • Aachen
    Aachen ist eine staatlich anerkannte Kurstadt und war einst die Heimat von Karl dem Großen. Mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ist Aachen immer einen Besuch wert.  
    Ausserdem grenzen die Niederlande, Belgien und Deutschland in Aachen an einem Punkt zusammen.